Thielemann, U./Ulrich, P.: Standards guter Unternehmensführung. Zwölf internationale Initiativen und ihr normativer Orientierungsgehalt. Unter Mitarbeit von Thomas Kuhn, Bern/Stuttgart/Wien 2009 (Haupt Verlag).

 

Die Zeiten, in denen das Credo «The business of business is business» keine Fragen nach den Kriterien guter Unternehmensführung offen ließ, sind spätestens seit der Finanzkrise von 2008 vorbei. Radikale Gewinnsteigerungsmethoden wie die Schließung und Verlagerung an sich rentabler Betriebe sowie exorbitante Managementvergütungen bei stagnierenden oder sinkenden Normallöhnen stehen heute im Brennpunkt gesellschaftlicher Wert- und Interessenkonflikte. Es muss von einer tief greifenden Orientierungs- und Legitimationskrise des Managements gesprochen werden. Manches von dem, was bisher als best practice galt, wird zunehmend als ein Teil des Problems wahrgenommen.

Zahlreiche Institutionen versuchen seit einigen Jahren, tragfähige Kodizes der «Corporate Governance» und der «Corporate Social Responsibility» zu etablieren. Doch damit ist eine neue Unübersichtlichkeit entstanden: Was sind gute Standards «guter» Unternehmensführung? Die Kriterien dafür zu klären und die Initiativen in ihrem Lichte zu beurteilen, ist eine hochaktuelle wirtschaftsethische Aufgabe. Einschlägige Analysen existieren jedoch bisher nicht. Die hier vorgelegte Studie will diese Lücke füllen, indem sie auf der Basis eines fundierten unternehmensethischen Konzepts zwölf der bedeutendsten nationalen und supranationalen Standardisierungsversuche auf ihren normativen Orientierungsgehalt hin untersucht. Die Ergebnisse sind teils desillusionierend, teils aber auch wegweisend.

In der vorliegenden Studie werden aus beiden Gruppen jeweils die sechs inhaltlich interessantesten und zugleich international wohl bedeutendsten Initiativen einer systematischen Analyse unterzogen (Stand: 2009):

Corporate-Governance-Initiativen

  • Deutsche Corporate Governance Kodex
  • OECD-Grundsätze der Corporate Governance
  • Aktionsplan des Europäischen Corporate Governance Forum
  • King Report (Südafrika)
  • Sarbanes-Oxley Act
  • Combined Code on Corporate Governance

Corporate-Social-Responsibility-Initiativen

  • UN Global Compact
  • EU-Grünbuch über die soziale Verantwortung der Unternehmen
  • Empfehlungen des Rates für Nachhaltige Entwicklung zur unter­nehmerischen Verantwortung in einer globalisierten Welt
  • Leitlinie ISO 26000 für soziale Verantwortung
  • OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen
  • Code of Conduct der Fair Labor Association

Rezensionen und Reaktionen

  • "Hier ist ein Buch anzukündigen, das nicht nur für die Theorie (Forschung und Lehre), sondern auch für die Praxis hilfreich sein wird. (...) Es liegt jetzt eine kritisch aufbereitete Zusammenstellung von 12 internationalen Initiativen über Standards guter Unternehmensführung vor, die im Hinblick auf ihren normativen Orientierungsgehalt sorgfältig analysiert worden sind. Vielleicht wird dadurch auch eine Diskussion über diese Standards angeregt." - Prof. em. Dr. Horst Steinmann, dnwe Forum Wirtschaftsethik, 4/2010, S. 43-48.
  • "Die Autoren legen ein argumentativ sehr gründliches, nachdenkliches und zugleich leicht lesbares Buch vor, das dringend nötige Orientierung schafft. Sie bieten Führungskräften in Organisationen, Vorständen, Verantwortlichen in Aufsichtsorganen und Wirtschaftsverbänden und ebenso Bürgern und Politikern einen zuverlässigen Leitfaden, um die normativen Grundlagen von Kodizes, Standards und Leitbildern einzuschätzen." - Transformatis Entwicklungsberatung. Brief für Leitende in der Führung von Unternehmensbeteiligungen, Mai 2009.
  • "Eine brisante, aufrüttelnde Lektüre." - Der Aufsichtsrat. Fachinformationen für verwantwortungsvolle Überwachung und Beratung von Unternehmen, 06/2009, S. 94.
  • "Das gründlich argumentierte Werk richtet sich an wirtschaftliche Führungskräfte" und bietet "Orientierung im Standard-Dschungel". www.corporaid.at
  • "Die Überprüfung des unternehmensethischen Gehalts der Standards schliesst eine Lücke und bringt dringend benötigtes Licht in das Dickicht nationaler und internationaler Initiativen guter Unternehmensführung." Julia Maier-Rigaud, Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen, 32/4, 2009, S. 404.

Link auf Inhaltsverzeichnis und Vorschau.